Volker Kühn

Angefangen mit dem Training habe ich im Alter von 9 Jahren mit Judo, das ich ein paar Jahre trainierte. Da ich auf Grund eines Trainerwechsel meine Graduierung alle wiederholen sollte, hörte ich mit Judo auf und versuchte mich in anderen Sportarten, bis ich dann 1986 mit Ninjutsu anfing. Da sich zu dieser Zeit das Training mehr nach Japan ausrichtete und viele neu eingestuft wurden, musste ich auch hier einen Schülergrad wiederholen. Diese Prüfung nahm Sylvain Guintard ab, bei dem ich einige Seminare besuchte.

Den 1. Dan prüfte 1990 Steffen Fröhlich und Armin Dörfler. Seit 1991 fahre ich regelmäßig nach Japan und versuche mit mehrwöchigen Trainingsaufenthalten mein Budo in jeder Hinsicht zu verbessern. Den eigentlichen Meistergrad im Ninjutsu, den 5. Dan, machte ich 1994 in Japan bei Soke Hatsumi.

Natürlich habe ich auch andere Kampfkünste/Sportarten versucht, wie z.B. Kickboxen, AntiTerror Kampf, Schwertkampf, Stockkampf, diverses Sparring, Kenjutsu, Aikido, Judo, Karate usw. aber keine empfand ich als so umfassend, natürlich, effektiv und den ganzen Menschen fordernd wie Ninjutsu, das ich seit 1989 in verschiedenen Schulen und jetzt in Aschaffenburg unterrichte. 2008 erhielt ich den 15. Dan.

hatsumi-kuehn

Bild 1: Taikai 1994 in Frankfurt – Soke und Volker

hatsumivolker201009

Bild 2: Honbu Dojo 2010 in Japan – Volker Kühn mit Soke

 

 

 

 

 

<<< zurück >>>

Schreibe einen Kommentar